Narf!

http://szenesprachenwiki.de/definition/narf/

Den Teil mit dem Seufzen unterschreib‘ ich gerade… aber sowas von!

Irgendwo steckt im Moment der Wurm drin, ich hab‘ ihn bloß noch nicht gefunden. Wenn ich den erwische, der kann was erleben! grummel

Da rösel‘ ich, und räum‘, und sortier‘, miste aus, schmeiß weg… und irgendwie nimmt das kein Ende. Ist auch nicht wirklich so, daß ich einen großen Fortschritt sehen würde. Ein Freund meinte, das wäre normal, und irgendwann würde die Sekunde kommen, in der auf einmal alles fertig ist. Na, hoffentlich kommt die bald. resignierend guck Irgendwie macht es nicht so wirklich Spaß, wenn man nichts von der Arbeit merkt… abgesehen von mehreren Säcken, die man schon rausgeschleppt hat.

Immerhin hab‘ ich jetzt ein bißchen Druck, der hilft normalerweise. Hakon will sein Haus gegen Ende des Monats fertig haben und liegt gut im Zeitplan. Kopf schüttel  Das geht ja mal gar nicht, daß der mit einem kompletten Haus eher fertig wird, als ich mit einem popeligen Zimmer. Also, nee, echt nicht. Mäuschen, ranhalten!

Ich hoff‘ ja bloß, daß der Plan vonwegen „äußeres Chaos weg = inneres Chaos etwas besser“ aufgeht. Das Ausmisten an sich bewirkt nämlich gerade ziemlich genau das Gegenteil. An jeder Ecke, in jedem Karton stoß ich auf Erinnerungen, Dinge, die ich eigentlich tun wollte, Sachen, die ich so lange verschoben hab‘, bis es zu spät wurde… da muss ich mir zwischendurch mit Anlauf selbst in den Hintern treten, um nicht zu sehr in unschönen Gedanken abzudriften. Aber die „Sag mal, was hast du bisher eigentlich gemacht?“-Stimme ist ein verflixt hartnäckiges Biest, muss ich sagen. Egal… ich versuch‘, ihr Nörgeln zu überhören, rösel‘ eisern weiter und warte auf die oben erwähnte Sekunde. Gemessen an der Zeit, die ich jetzt schon investiert hab‘, kann es eigentlich nicht mehr so lang dauern hoff

3 thoughts on “Narf!

    • Hm…. Bei dem ganzen Müll in meinem Kopf… da ist leer schon fast wieder verlockend irgendwie. Ich hatte grad das Bild einer leeren Wohnung im Kopf… aber eine, in die man einzieht, die man sich dann nett einrichtet… (nicht eine, wo man auszieht, die haben was deprimierendes)

      • naja, mein Geist war etwas verwirt, weil es nichts gab… wo er doch sonst immer irgendwo was zu tun hatte… mittlerweile hab ich n mittelweg gefunden^^
        es ist relativ ordentlich, aber immernoch voll^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s