Auftritt Helga…

Da isse wieder… Ich find’s ja immer schön, wenn sie auftaucht, aber muss sie denn immer erst warten, bis Polen offen und die Decke nur noch 2 cm von meinem Kopf entfernt ist? Ich wär‘ ja sowieso schwer dafür, daß sie dauerhaft das Zepter übernimmt, aber ein etwas früheres Einschreiten würde mir für den Moment ja schon völlig reichen. Naja, lieber gerade noch rechtzeitig als nie, was?

So oder so… sie ist gerade aufgetaucht und hat mir (mal zur Abwechslung hust) den Kopf gewaschen… Nebenbei bemerkt: ein faszinierendes Gefühl, wenn man sich selbst den Kopf gerade rückt!

seufz  Heute hatte sie es allerdings nicht so leicht wie die letzten Male (vielleicht lernt sie ja was draus, und kommt das nächste Mal früher?). Also hat sie irgendwann umgeschwenkt und die „Mäusearsch hoch, und auf geht’s!“-Rede abgewandelt. Frei nach dem Motto „Ja, wenn man vom Pferd gefallen ist, sollte man wieder aufsteigen… aber für den Anfang sollte man erstmal die Nase aus dem Dreck nehmen und am aufstehen an sich arbeiten“. Klingt sogar logisch, oder?

Übersetzt heißt das, daß ich meine Ansprüche akut zurückschraube und erstmal jeden Tag die Grundlagen in Angriff nehme. Einiges, wie Nager versorgen, duschen und sowas, krieg‘ ich derzeit ja noch hin (es ist also noch nicht ganz Hopfen und Malz verloren) … aber beim regelmäßigen Essen hapert’s schon. Seit Montag hab‘ ich eigentlich nur auf der Arbeit was gegessen (abgesehen von Karamellbonbons). Also: 1. Etappenziel sind 2 Mahlzeiten am Tag außerhalb der Arbeit. Wenn das klappt, nehmen wir uns die nächste, eigentlich alltägliche Sache vor. Klamotten direkt in den Wäschekorb schmeißen, z. B. (ja, meine Ansprüche sind gerade sehr gering…)

Die „großen“ Dinger, lernen, üben, sortieren, usw. behalt‘ ich im Hinterkopf, aber wenn ich davon was hinkriege, ist das Bonus. Pferd schon mal streicheln, sozusagen. Akut muss ich erstmal aufstehen und den Dreck von den Klamotten klopfen, sonst wird das nix.

Und mal sehen: Vielleicht hau‘ ich morgen mal meinen Chef an, ob ich ein paar Tage Urlaub haben kann. 2-3 würden mir schon reichen… Vielleicht hilft ein geregelter, „normaler“ Rhythmus schon mal ein wenig.

Irgendwie muss‘ ich das doch hinkriegen können (meint zumindest Helga 🙂 )

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s