Sinnlosgegrübel

Beim Rumtelefonieren mit den Kliniken hatte ich zwischendurch eine Frau am Ohr, die mich erst fragte, was ich denn hätte („Diagnose lautet bisher Borderline“) und dann wie lange ich schon in Therapie wäre („äh, noch gar nicht“) und sich dann murmelnd eine Notiz machte „Diagnose unbekannt“… Was zum Geier? 3 Psychologen haben dasselbe gesagt, ziemlich schnell, zugegeben (und bevor sie mir dann sagten, daß sie keinen Therapieplatz frei hätten… kann man das nicht machen, bevor ich mir 2 Stunden lang einen abquäle?)… aber trotzdem. Wenn 3 Leute sagen, beim PC ist die Grafikkarte kaputt, frag‘ ich dann noch nen 4., ob’s nicht vielleicht doch die Festplatte ist? Nein, oder? Wenn es aussieht wie eine Ente, watschelt wie eine Ente und quakt wie eine Ente… dann ist es höchstwahrscheinlich kein Pinguin!
Und es quakt… aber sowas von entig! Zugegeben, nachdem die 1. Psychologin mir die Diagnose vor den Kopf gehauen hat, dachte ich „äh… nein!“. Aber ich hatte vorher auch noch nie was mit Borderline zu tun und kannte nur die Klischees… und wer hält sich schon gern für unberechenbar, aggressiv und manipulativ?
Aber zum Glück bin ich hochgradig neugierig. Ich ging also heim, direkt an den Rechner… und war die nächste Woche im Internet verschollen. Was hat mir das Hirn gesummt! Ich wusste vorher echt nicht, wie wenig Ahnung ich von Psychologie hatte… ich glaub‘, in der Woche hab‘ ich mir sozusagen „Psychologie für Dummies“ reingezogen. Und seitdem bin ich persönlich davon überzeugt: Es ist eine Ente! Es passt nicht alles, aber das muss es laut Definition ja auch gar nicht. Und bei den Sachen, die ich nicht in mehr oder weniger großem Ausmaß direkt unterschreiben kann, kann ich das beschriebene Verhalten bzw. die Gedanken nachvollziehen… (und kann teilweise nur auf Holz klopfen, daß Hirn nie so anfängt, ich würd’s ihm nämlich durchaus zutrauen…) Und die Leute, die mich schon länger kennen, denen ich davon erzählt hab‘, sagten ALLE „das erklärt einiges!“ (und die wussten zufällig alle was damit anzufangen, die mussten nicht erst googeln wie ich).
Aber irgendwie… ich weiß auch nicht… irgendwie hat mich die Frau verunsichert. Bilde ich mir bloß was ein, bzw. klammer‘ mich daran, endlich eine Erklärung zu haben, was nicht stimmt? Oder wird der 4. Psychologe/Psychiater/was auch immer genau dasselbe sagen, und Hirn grübelt (mal wieder) umsonst?
Und selbst wenn sich irgendwann rausstellt, daß es doch was anderes ist: ist das bis dahin nicht eigentlich egal, so lange mir Kontakt mit anderen Borderlinern gut tut? Weil ich mich verstanden fühle und sie verstehen kann? Und mir nicht mehr wie ein total beklopptes Alien vorkomme?
Und überhaupt: wieso zum Geier grübel‘ ich jetzt seit 2 Wochen wegen einem genuschelten Gebrabbel einer mir völlig unbekannten Person???

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s